Vanlife, Vanlife Hacks

Tutorial: VW T4 Thermomatten günstig für 30 Euro!

Wer in seinem Campervan, Bus, Transporter oder Auto schon einmal übernachtet hat, kennt die Probleme, die im tiefsten Winter oder im Hochsommer besonders prägnant sind. Im Winter ist es die extreme Kälte mit Kondenswasserbildung an den Fenstern und starken Wärmeverlust – im Sommer ist es die Sonneneinstrahlung, die im Bus unerträgliche Temperaturen entstehen lässt. Unser Bus hatte bereits beim Kauf getönte Scheiben, was zumindest dem Problem im Sommer ein wenig Abhilfe verschafft, jedoch löst das nicht den Umgang mit der Kälte im Winter.

Thermomatten gegen Kälte und Hitze

Nach unserer ersten Erfahrung im Jahr 2018 mit dem Wintercamping ist uns aufgefallen, dass sich durch Thermomatten der Wärmeverlust und die Kondenswasserbildung im Van eindämmen lässt. Mit einer handelsüblichen Thermomatte für die Frontscheibe starteten wir unsere ersten Versuche und konnten schnell feststellen, dass bereits diese eine Menge Kälte abhält und der Bus muckelig warm bleibt.

Für uns stand also fest: Wir brauchen dringend weiterer solcher Matten für die übrigen Scheiben! Etwas im Internet recherchiert, fanden wir unzählige Angebote mit passgenauen Matten für unseren VW T4 – bei den veranschlagten Preisen wurde uns allerdings unwohl zumute.

So geht’s – Selber machen und Geld sparen

Unser Ziel: Für wenig Geld eine kleine Thermomatten Kollektion passend für den VW T4 (Transporter).
Also ergänzten wir zu unser Frontscheiben-Matte weitere Matten für unschlagbare 3 € (Euroshop) für jedes unserer 5 Fenster. Achtung, immer schön Fenster zählen! Nun war basteln angesagt. Keine der Matten hatte auch nur annähernd die richtige Größe – also: Thermomatte von Außen auf das Fenster legen und anzeichnen. Hier eignet sich am besten ein wasserfester Stift. Zu Hause trennten wir dann die schwarze Verstärkung an den Rändern auf. Für uns war das der aufwendigste Part – mit einem Nahttrenner ist aber auch dieser Schritt fix erledigt. Dieses schwarze Band NICHT WEGWERFEN, wir nähen es zum Schluss wieder dran. Nun folgte das korrekte Zuschneiden und vernähen der Verstärkung. Eine Nähmaschine ist hier leider unerlässlich. Im letzten Schritt müssen noch die Saugnäpfe befestigt werden. Am besten besorgt ihr euch Saugnäpfe mit Schraubverschluss. Diese gibt es online schon für 10 Euro. Für das Anbringen der Saugnäpfe eignet sich eine Lochzange/ Revolverlochzange. Um die Löcher vor dem Einreißen zu schützen, verstärkten wir das Material vorher noch mit einem Streifen Gaffer Tape. Ihr seht, nur sechs Arbeitsschritte, die das Leben im Van unheimlich verbessern.

Richtig, es kostet einiges an Aufwand die Thermomatten selbst zu schneidern, aber am Ende können wir guten Gewissens sagen, dass wir auch dieses Zubehör für unseren Campervan selbst hergestellt haben. Im Vergleich zum Preis für passgenaue Matten im Internet, könnt ihr hier noch einmal richtig sparen. Dieses Upgrade können wir also jedem Vanlifer nur wärmstens (oder auch kältestens?) empfehlen.

Hier eine kleine Anleitung wie wir vorgegangen sind:

Schritt für Schritt: Thermomatten für den Campervan

  • Thermomatten kaufen (bei uns 5 x 2,99 € + 1 x Frontscheibe für Wohnmobile 5 €)
  • Thermomatten auf das Fenster auflegen und einem wasserfesten Stift abzeichnen
  • Naht am Rand auftrennen (Nahttrenner)
  • Thermomatte zuschneiden
  • Umrandung wieder annähen (Nähmaschine)
  • Gaffer Taper aufkleben
  • Löcher stanzen (Lochzange)
  • Saugnäpfe (ca. 10 € für 20 Stück) befestigen
  • Nicht mehr frieren / schwitzen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.